Sonntag, 11. Januar 2009

Vielen Dank ...

für Eure Komplimente zu Manuel's "Schnurkatze"! Er hat sich sehr gefreut!

Und natürlch bedanke ich mich auch für Eure lieben Besserungswünsche! Es geht mir schon viel besser und das Stricken geht auch wieder tip top!:-)))

@Dany: ja, ich habe auch schon gehört, dass Senf gut für Nebenhöhlen ist! Ich hatte früher auch schon fast chronische Probleme mit den Stirnhöhlen,(auch wegen diesen bin ich ja wieder zum Stricken und Sticken gekommen, da ich die Dämpfe von Farben und Leim zum Basteln, nicht mehr ertrug!)sehr viel Antibiotika geschluckt, bis ich in der Schwangerschaft von Manuel sehr schwer betroffen war und ich zu einem Naturarzt ging. Seine Kügelchen halfen mir sehr, obwohl auch er kurz davor war, mir wieder Antibiotika zu geben, da es gefährlich für Manuel wurde! Seit dem habe ich, bis in diesem Jahr, keine grossen Probleme mehr gehabt. Ich habe Dämpfe gemacht, kannenweise Tee getrunken und zwei Tage viel gelegen, das hat geholfen. Früher machte ich auch viele Umschläge mit Leinsamen.

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Och Jacky, gerade erst gelesen, dass es dich auch erwischt hatte....noch gute Besserung.
Und das Kätzchen...klasse!!

Liebe Grüße ANdrea

Dany, die mit den Katzen strickt. hat gesagt…

Ja, das habe ich auch schon gelesen, das mit den Leinsamen. Ist ja auch blöd sowas, vorallem weil es so schmerzt.
Liebi Grüess
Dany, der die Mütze sehr gefällt!