Freitag, 24. Oktober 2008

Eine unruhige Nacht...

haben wir hinter uns! Und zwar wegen unserem Peppino, unserem jüngsten Büsi!

Er musste in der TA-Praxis übernachten, da er hohes Fieber, eine einseitige Lungenentzündung hat und überhaupt ganz in einem schlechten Zustand war! Er bekam eine Infusion mit Antibiotika. Natürlich hatte ich sofort Angst, dass Peppino an FIP erkrankt ist, als sich gestern sein Zustand so verschlechterte. Ich konnte dann gegen Abend mit ihm zum TA. Erst noch zu einem neuen, da unsere Tierärztin vor kurzem aufgehört hat. Da kam noch eine grosse Ungewissheit dazu, wie wohl diese Ärztin sein würde. Doch zum Glück war die ganze Praxis auf anhieb sympatisch und die diensthabende Ärztin sehr nett und kompetent!

Für Joelle und mich war es nicht einfach Peppino dort zu lassen, doch wir sahen ein, dass es wohl das Beste ist.

Heute morgen konnte ich kaum abwarten bis 8 Uhr war und ich telefonieren konnte. Eigentlich war abgemacht, dass ich um 9 Uhr anrufe, da Peppino dann sicher schon untersucht wurde, doch ich hielt es nicht aus und rief bei Praxisöffnung an.

Und zum Glück geht es ihm viel besser! Er hat also auf das Antibiotika reagiert und das Fieber ist weg, er hat auch gefressen und sich lautstark geäussert. Er hat sogar den Infusionsschlauch zerbissen, das sei ein gutes Zeichen, meinte die Praxisassistentin.

Erstes Aufatmen bei uns allen, Manuel war noch zu Hause und den anderen Familienmitgliedern habe ich sofort eine sms geschrieben! Jetzt hoffe ich natürlich, dass mir die Ärztin um 9 Uhr ebenfalls einen positiven Bescheid gibt und ich Peppino bald wieder nach Hause holen kann!?

Es ist schon verrückt, wie sehr einem die Tiere ans Herz gewachsen sind und wie fest man um sie bangt, wenn es ihnen nicht gut geht. Aber das ist ja auch schön so, oder?

Kommentare:

Manuela hat gesagt…

ja Du sagst es liebe Jacky, was haben wir geweint, als wir vor 3 Wochen unser erst 6 Mte. altes Häsli einschläfern mussten. Zum Glück geht es eurem Büsi wieder besser und schon bald wird er wieder in der Gegend rumspringen!

Es liebs Grüessli - Manuela

BiancaG hat gesagt…

Hoi Jacky,
ohhhhhh armer Peppino ... ich kann gut verstehn, wie es euch geht. nix schlimmeres wie wenn ein geliebtes haustier krank ist . Aber zum glück hat der arme Büsi kein FIP .

Ein ganz liebes Druckerle für Peppino.

Gruß bianca